Warum?

gehört zu meinen Lieblingswörtern. Ich bin Journalistin, weil ich gerne Fragen stelle. Das treibt mich regelmäßig aus Baden-Württemberg in die Welt. An der Uni in Melbourne habe ich Folgen des globalen Tourismus analysiert. Südasien habe ich mit Durchfragen statt mit Landkarten erkundet. Als Arthur F. Burns-Stipendiatin habe ich Menschen in den USA gefragt, warum ihnen das Gras ausgeht. Und am Bodensee habe ich als stv. Ressortleiterin Wirtschaft den US-Spieltheoretiker John Nash gefragt, wer am Ende unsere Welt retten wird. Dazwischen habe ich in München und Köln gearbeitet und in Berlin gelebt - meiner zweiten Herzensheimat, wo ich mich jedes Mal frage, ob das Leben in der Stadt wirklich schöner ist. Mein Hafen ist Weingarten/Ravensburg im tiefen im Südwesten. Jetzt kümmere ich mich um sämtliche Fragen, die noch offen sind. Und es sind viele. Ich berichte für Regionalzeitungen und überregionale Medien, u. a. Spiegel Online, Neue Zürcher Zeitung, Zeit Online, Schwäbische Zeitung.